zurück zum thema

Über die neue Plattform können lassen sich Zeitfenster für die Anlieferung buchen (Symbolfoto)

©Hamburg Airport

Hamburg Airport startet neue Air Cargo Plattform

Die neue Plattform soll Umschlagsprozesse am Hamburger Flughafen verbessern und dazu beitragen, das steigende Verkehrsaufkommen landseitig effizienter abwickeln zu können.

Hamburg, Mit dem neuen Portal Fair@Link ging am Hamburger Flughafen nach sechsmonatiger Testphase ein neuer Service für die digital unterstützte Air Cargo Abfertigung im Hamburg Airport Cargo Center in Betrieb. Laut Alexander Müller, Leiter Cargo am Hamburg Airport ist die neue Plattform „ein wichtiger Schritt in die digitale Zukunft“. Damit ließen sich die „Umschlagsprozesse entscheidend verbessern und das steigende Verkehrsaufkommen landseitig effizienter abwickeln.

Über Fair@Link können die Spediteure Zeitfenster für die Anlieferung buchen. Das Ergebnis sollen „verkürzte Abfertigungs- und Wartezeiten, mehr Transparenz entlang der Transportkette und eine verbesserte Dokumentation für die Handlingagenten“ sein, da sie die Daten nicht mehr neu erfassen müssen – was wiederum Fehler vermeidet und Zeit einspart. Besonderer Vorteil der Digitalisierung ist laut dem Flughafen, dass durch das System die Export-Zollanmeldungen vorbereitet und bei Einfahrt in den Zollamtsbezirk Hamburg-Flughafen automatisch und elektronisch dem Zoll gestellt werden können.

Die Plattform wurde von Dakosy entwickelt, die auch das Port Community System für den Hamburger Hafen und das Cargo Community System für den Frankfurter Flughafen betreibt. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LUFTFRACHT & AIRCARGO.

1000px 588px

Luftfracht & Aircargo, Logistikregion Hamburg, Speditions-Software & TMS, Logistikregionen & Standorte


WEITERLESEN: