zurück zum thema

Hautnah können Besucher die Berufe Berufskraftfahrer und Lagerist am „Tag des Lkw“ erleben (Symbolbild)

©BVL/Metro

Hagen: Spediteure laden zum „Tag des Lkw“

Um gegen den Fachkräftemangel in der Logistik anzugehen, ergreifen mehrere Unternehmen im Raum Hagen die Initiative und zeigen Besuchern die Möglichkeiten der Branche auf.

Hagen. Um dem Fachkräftemangel in der Speditions- und Logistikbranche in und um Hagen gemeinschaftlich und tatkräftig entgegenzuwirken, laden mehrere Unternehmen und Institutionen gemeinsam zum „Tag des Lkw“.

Am 7. September 2018 von 10 bis 15 Uhr präsentieren die Cosi Stahllogistik, DHL Freight, die Speditionen Ottensmann, Schmidt-Gevelsberg, Speralux und Winner zusammen mit dem Jobcenter, den Agenturen für Arbeit Hagen und Iserlohn sowie dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) sich und die Berufsbilder in der Logistik auf dem Otto-Ackermann-Platz („Am Höing“) in Hagen.

Informieren und Ausprobieren

Ansprechen wollen die Veranstalter insbesondere Geflüchtete, Arbeitslose, Arbeitssuchende sowie Schülerinnen und Schüler, die vor der Berufswahl stehen. Aber auch allen anderen Interessierten steht der „Tag des Lkw“ offen. Der Tag steht unter dem Motto „Berufe zum Anfassen“. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Berufen Kraftfahrer und Lagerist.

Jedes der teilnehmenden Unternehmen präsentiert einen schweren Sattelzug aus dem eigenen Fuhrpark, zudem werden Mitarbeiter und Auszubildende über die Berufsbilder und die Ausbildung informieren. Außerdem bieten die Firmen in Kooperation mit ortsansässigen Fahrschulen einen Gabelstapler-Parcours sowie die Möglichkeit einer Probefahrt im Lkw in Begleitung eines Fahrlehrers an.

Ein Imbisswagen sorgt für das leibliche Wohl. Der Eintritt zum „Tag des Lkw“ ist kostenlos.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, Lagerfachkraft, Verband – VVWL


WEITERLESEN: