Kooperation Polen und Niederlande

In Zukunft sollen vor allem die Bereiche Consultancy, Hinterlandverbindungen, Strategie und Digitalisierung verbessert werden

©Port of Rotterdam

Hafen Rotterdam will stärker mit polnischen Häfen kooperieren

Der Hafen Rotterdam möchte in Zukunft stärker mit zwei polnischen Häfen zusammenarbeiten. Mit der jetzt unterzeichneten Absichtserklärung konkretisiert der Hafenbetrieb seine künftigen Pläne.

Rotterdam. Der niederländische Hafen Rotterdam und die polnischen Hafenbehörden in Stettin und Swinemünde wollen stärker zusammenarbeiten. Dafür hat der Hafenbetrieb Rotterdam eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet. Als Anlass hat der Hafenbetreiber den Staatsbesuch des polnischen Präsidenten Andrzej Duda genommen, der zum 75. Jahrestag der Befreiung der südlichen Niederlande unter anderem den Hafen Rotterdam besucht hatte. Ziel der Absichtserklärung ist es, die Zusammenarbeit der drei Häfen zu intensivieren. Im Fokus sollen dabei die Bereiche Consultancy, Hinterlandverbindungen, Strategie und Digitalisierung stehen.

Die Kooperation zwischen Polen und den Niederlanden besteht schon seit einigen Jahren. Der Wert des Handels zwischen den Niederlanden und Polen belief sich dem Hafen Rotterdam zufolge im Jahr 2008 auf elf Milliarden Euro und hat sich seitdem auf 22 Milliarden Euro im Jahr 2018 erhöht. Im Rotterdamer Hafen werden jährlich mehr als vier Millionen Tonnen an Gütern von und nach Polen transportiert. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen, Polen – Transport & Logistik, Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik, Hafen Rotterdam


WEITERLESEN: