zurück zum thema
MSC Terminal Antwerpen

MSC Terminal in Antwerpen: Die derzeitige Kapazität liegt bei knapp 5 Millionen TEU

©Picture Alliance/Belga /Dirk Waem

Hafen Antwerpen schafft neue Umschlagkapazitäten

Erster Schritt ist der Umzug des MSC-Terminals vom Delwaide Dock auf der rechten Scheldeseite ins Deurganckdock am anderen Flussufer.

Antwerpen. Der Hafen Antwerpen will bis zum Jahr 2021 seine Kapazitäten im Containerumschlag deutlich ausbauen. Das kündigte Luc Arnouts, Kaufmännischer Geschäftsführer der Hafenbehörde an. Erster Schritt der Aktivitäten ist der Umzug des MSC-Terminals vom Delwaide Dock auf der rechten Scheldeseite ins Deurganckdock am anderen Flussufer. Die neue Anlage hat eine Kapazität von jährlich 9 Millionen TEU und ist damit deutlich größer als das bisherige Terminal, in dem maximal 4,8 Millionen Standardcontainer umgeschlagen werden können.

In einem zweiten Schritt will der Hafen Antwerpen im Saeftinghe-Gebiet einen neues Terminal erschließen, das in der ersten Ausbaustufe Kapazitäten für 5,1 Millionen TEU bietet. Derzeit werden in Antwerpen mehr als 9 Millionen TEU umgeschlagen, das Wachstum lag zuletzt bei über 5 Prozent im Jahr. Auf der Fläche des MSC-Terminals im Delwaide Dock soll das arabische Chemieunternehmen ERS angesiedelt werden. Das Unternehmen hat eine Investition von 3,7 Milliarden Euro zugesagt. Die öffentlichen Investitionen für die Erweiterung der Umschlagkapazitäten beziffert Arnouts auf 8 Milliarden Euro. (hel)

Die Transport Logistic 2015 gilt mit 2050 Austellern und über 52.000 Besuchern als Weltleitmesse für Transport, Spedition und Logistik. Alle Neuigkeiten zur Messe Transport Logistic unter http://www.verkehrsrundschau.de/dossier/messe-transport-logistic

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERKEHRSINFRASTRUKTUR BAU & FINANZIERUNG.

1000px 588px

Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Seefracht & Häfen, Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik, Hafen Antwerpen


WEITERLESEN: