zurück zum thema
GO, Kurier, General Overnight

GO vermeldet für 2018 einen Sendungsrekord

©General Overnight

GO erreicht Rekord bei den Sendungsmengen

Im vergangenen Jahr hat der Express- und Kurierdienstleister acht Prozent mehr Sendungen im Vergleich zum Vorjahr transportiert.

Bonn. Der Express- und Kurierdienstleister GO entwickelt sich nach eigenen Angaben weiter positiv. So konnte mit einem Wachstum von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr das Sendungsvolumen erneut stark gesteigert werden. Erstmals in der Firmengeschichte wurde im zurückliegenden Geschäftsjahr die Marke von sieben Millionen zugestellten Sendungen erreicht. Der im Jahr 2018 erzielte Umsatz stieg auf rund 320 Millionen Euro. Für das laufende Jahr erwartet die GO-Gruppe in Europa einen weiteren Sendungsmengen- und Umsatzzuwachs. Wachstumstreiber für das zurückliegende Geschäftsjahr waren erneut die Branchen Medizintechnik, Pharma und Hightech sowie das Segment Hochverfügbarkeitslogistik. 

Der mit einer Investitionssumme von knapp 12 Millionen Euro im Jahr 2018 abgeschlossene Ausbau des Zentral-Hubs in Niederaula bringt eine Erweiterung der Kapazitäten um 100 Prozent mit sich. Durch den Umbau verringert sich nach Unternehmensangaben die durchschnittliche Verweildauer der Sendungen auf nur noch ca. 45 Minuten. 2019 will GO nun seine Standorte in Kassel, Karlsruhe und Stuttgart optimieren. 

GO Express & Logistics wurde 1984 gegründet und umfasst aktuell rund 100 Go-Stationen in Deutschland und Europa. Das Unternehmen beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter und 3000 Kuriere. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Markt für Transport, Spedition und Logistik, GO! Express & Logistics

WEITERLESEN: