Hamburger Hafen

Die Betreibergesellschaft des Hamburger Hafens (HHLA) will den Container-Terminal Tollerort modernisieren

©Axel Heimken/dpa/picture-alliance

Gleisarbeiten am Container-Terminal Tollerort

Die Schienen zur Umschlaganlage im Hamburger Hafen werden modernisiert. Der Hinterland-Spezialist TFG Transfracht warnt aufgrund von Bauarbeiten vor mehrtägigen Einschränkungen.

Hamburg. Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) modernisiert ab nächster Woche die Schienen an Container-Terminal Tollerort. Die Umbaumaßnahmen im Zeitraum vom 23. Juni bis zum 14. Juli 2019 werden voraussichtlich zu Einschränkungen bei der Bahnverladung führen. Darüber informierte die Deutsche-Bahn-Tochter TFG Transfracht jetzt. Demnach werden die Gleise vorübergehend auf eine maximale Nutzungslänge von 500 Meter eingekürzt. Wasserseitige Verladungen sind davon nicht betroffen.

TFG Transfracht, die auf den kombinierten Verkehr spezialisiert ist und den Schwerpunkt auf den Transport von Containern aus den deutschen Seehafen in das Hinterland setzt, befindet sich nach eigenen Angaben bereits in engen Abstimmungen mit allen beteiligten Partnern, um Lösungen für den Verkehr seiner Kunden zu realisieren. Importaufträge, die zum TFG-Buchungsschluss nicht verladebereit sind, könnten voraussichtlich nicht auf die nächstmögliche Abfahrt umgebucht werden, hieß es laut dem Unternehmen. Als Alternative bietet TFG Transfracht nach Abstimmung kostenpflichtige Umfuhren zu anderen Bahnterminals an. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen, Railcargo & KV, Logistikregion Hamburg, TFG Transfracht, HHLA – Hamburger Hafen und Logistik


WEITERLESEN: