Geis Frauenaurach
©Geis

Geis weiht Multiuser-Logistikzentrum ein

Neuer Logistikkomplex bei Erlangen mit fast 30.000 Quadratmeter Flächen und unterschiedlichen Arbeitsbereichen

Erlangen. Die Geis-Gruppe hat gemeinsam mit Siemens Enterprise Communications ein neues Logistik- und Technologiezentrum im fränkischen Erlangen offiziell eingeweiht. Auf dem Gelände eines ehemaligen Kohlekraftwerks ist im Industriepark Frauenaurach innerhalb eines Jahres der fast 30.000 Quadratmeter große Komplex mit den unterschiedlichen Arbeitsbereichen entstanden.

„Die neue Anlage bietet weit mehr als ein herkömmliches Logistikzentrum", sagten Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis, geschäftsführende Gesellschafter der Geis-Gruppe, im Rahmen der Feier. In dem Logistikzentrum bündelt Geis Kontraktlogistikaktivitäten und Mehrwertdienstleistungen für Siemens Enterprise Communications und weitere Kunden. Ideal für die Nutzung durch mehrere Kunden sei die Aufteilung der Anlage in bis zu sechs gleich große Abschnitte mit je rund 5000 Quadratmetern.

Zusätzlich zu den fast 30.000 Quadratmetern Lager- und Logistikfläche stehen rund 3000 Quadratmeter Büro- und Verwaltungsfläche zur Verfügung. Die Innenhöhe des Neubaus beträgt 10,50 Meter, 36 Be- und Entladetore plus sechs Zufahrtstore sollen einen schnellen umschlag der Waren gewährleisten. Das Terminal befindet sich direkt an den Autobahnen A3 und A73 und verfügt über einen eigenen Bahnanschluss sowie einen Hafen am Main-Donau-Kanal. (sb) 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GEIS LOGISTICS.

1000px 588px

Geis Logistics

WEITERLESEN: