zurück zum thema
Gebrüder Weiss ETA

Mit dem Tool sollen Kunden den Sendungsverlauf und die voraussichtliche Ankunftszeit ihrer Sendungen online abrufen können

©Gebrüder Weiss/Marcel Hagen

Gebrüder Weiss führt digitales Benachrichtigungs-Tool ETA ein

Das Logistikunternehmen Gebrüder Weiss bietet ab sofort ein neues Tool an. Seinen Kunden verspricht das Unternehmen, dass sie damit noch präzisere Antwort erhalten, wann ihre Ware eintrifft.

Lauterach. Der Transport- und Logistikdienstleister Gebrüder Weiss hat ein neues  Benachrichtigungs-System für Kunden „Estimated Time of Arrival“ (ETA) eingeführt. Das teilte das Unternehmen kürzlich in einer Pressemeldung mit. Über das Tool sollen Kunden ab sofort eine noch präzisere Antwort erhalten, wann ihre Ware eintrifft. Je nach Verkehrslage berechnet Gebrüder Weiss dafür die voraussichtliche Ankunftszeit einer Sendung ständig neu. In der Endzustellung findet die Eingrenzung auf ein 2-Stunden-Zeitfenster statt. Kunden können den Sendungsverlauf und die voraussichtliche Ankunftszeit ihrer Sendungen online abrufen. Gebrüder Weiss will diesen digitalen Service im Sammelgut überall da anbieten, wo das Unternehmen auch die Endzustellung übernimmt.

Die Einführung der ETA-Funktion ist ein Bestandteil der Digitalstrategie von Gebrüder Weiss, wie das Unternehmen erklärt. Diesbezüglich habe man in den vergangenen Jahren viel in Bewegung gebracht, um das digitale Know-how weiter auszubauen. Das strategische Ziel des Unternehmens sei es, eine optimale Kombination aus physischer Leistungsfähigkeit und digitalen Tools zu bieten.

In den kommenden Monaten will das Unternehmen zudem weitere digitale Services auf den Markt bringen. Das Kundenportal MyGW, welches den Rahmen um die einzelnen Features bildet, will das Unternehmen im Laufe des Jahres offiziell launchen. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TRENDS & INNOVATIONEN IN TRANSPORT UND LOGISTIK.

1000px 588px

Trends & Innovationen in Transport und Logistik, Gebrüder Weiss Transport und Logistik


WEITERLESEN: