zurück zum thema

Elektro-Frontstapler im Test (vl.): Toyota Traigo 80, Jungheinrich EFG 425, Linde E25 und Still RX 50-16

©VerkehrsRundschau/Serge Voigt

Gabelstapler im Test: Viermal Note „gut“

Vier Elektrofrontstapler hat die VerkehrsRundschau in den vergangenen Monaten für Sie getestet. Viermal „gut“ lautet das Testurteil, deutliche Unterschiede zeigen sich aber in den Detailbewertungen.

München. Vier Elektrofrontstapler hat die VerkehrsRundschau in den vergangenen Monaten einem intensiven Fahrzeugtest unterzogen. Jeweils „gut“ lautet das Testurteil für den Jungheinrich EFG 425 (2,5 Tonnen Traglast), Linde E25 (2,5 t), Toyota Traigo 80 (2,5 t) und Still RX 50-16 (1,5t).

Mit der verliehenen Gesamtnote „gut“ empfiehlt die VerkehrsRundschau grundsätzlich alle vier Fahrzeuge zum Kauf. Unterschiede werden aber in den Details deutlich. Insgesamt 16 Kriterien bewertet das Testerteam: Vom sehr wichtigen „Fahrverhalten“, übers „Batteriehandling“ bis hin zu den „Ablagen für den Fahrer“ werden alle wichtigen Funktionen eines Gabelstaplers erfasst und fließen in die Gesamtbewertung ein.

Noten von „sehr gut“ bis „mangelhaft“

Die bisher durchgeführten Tests der VerkehrsRundschau weisen Benotungen zwischen „sehr gut“ und „ausreichend“ auf – die Note „5“ (mangelhaft) mussten die Staplerprüfer bisher noch nicht vergeben. „Erhalten Stapler von den Testern die Wertung sehr gut oder gut, dann ist das Fahrzeug auf jeden Fall zu empfehlen“, betont Walter Dorsch, der zusammen mit VerkehrsRundschau-Redakteur Serge Voigt das Testprogramm betreut.

Ein „befriedigend“ beschreibe eine Funktionalität, die zwar noch „akzeptabel“, aber nicht gerade „vorbildlich“ sei. „Bei einem ausreichend oder mangelhaft sollten Staplereinkäufer indes genau überlegen, ob dieser leichte oder vielleicht sogar schwere Mangel durch andere Vorteile aufgewogen wird“, sagt Testleiter Dorsch. „Jeder Betreiber von Fuhrparks muss die für seinen Anwendungsfall relevanten Prüfkriterien benennen und bewerten.“ Die Kriterien werden in den einzelnen Fahrzeugtests detailliert beschrieben und sind so für den Leser nachvollziehbar.

Erfahrendes Tester-Team

Geprüft werden die Gabelstapler von drei hauptberuflichen Staplerfahrern sowie dem Maschinenbautechniker und Testleiter Walter Dorsch und dem Test-Redakteur Serge Voigt. „Mit diesem Team ist es uns möglich, die Flurförderzeuge einem anspruchsvollen und unabhängigen Leistungstest zu unterziehen, der in der Branche seinesgleichen sucht“, sagt VerkehrsRundschau-Chefredakteurin Birgit Bauer. (ak)

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Das Tester-Team der VerkehrsRundschau wird in den kommenden Monaten weitere Flurförderzeuge für Logistiker in Industrie, Handel und Logistikdienstleistung testen und benoten.

Gerne nehmen nimmt Test-Redakteur Serge Voigt auch Anregungen für das Testverfahren auf: einfach anrufen unter 089/203043-2580 oder E-Mail senden an serge.voigt@springer.com.

Alles Tests im Internet

Die ausführlichen Testberichte mit allen Detailbewertungen finden Sie in den Magazinausgaben der VerkehrsRundschau und im Internet unter http://www.verkehrsrundschau.de/staplertest

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GABELSTAPLER & FLURFÖRDERZEUGE.

1000px 588px

Gabelstapler & Flurförderzeuge, Stapler-Test, Jungheinrich Gabelstapler, Linde Gabelstapler, Still Gabelstapler, Toyota Gabelstapler


WEITERLESEN: