zurück zum thema
Fuso

Fuso hat sein Mobilitätsmanagement in die Hände des ADAC Truckservice gelegt

©ADAC Truckservice

Fuso vergibt Pannenhilfe an ADAC Truckservice

Kunden der Daimlertochter können im Pannenfall eine kostenlose Hotline nutzen und unter anderem Hilfeleistungen vor Ort oder eine Abschleppung anfordern.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

München.  Die Daimler-Tochter Fuso ist zum ADAC Truckservice gewechselt. Seit kurzem ist das Unternehmen für das Mobilitätsmanagement der japanischen Nutzfahrzeugmarke verantwortlich. Fuso-Kunden aus Deutschland erhalten damit über eine kostenlose Hotline  im Pannenfall Soforthilfe in ganz Europa, hieß es in einer Mitteilung.

Zum Leistungsumfang für den Nutzfahrzeughersteller gehören die Hilfeleistung vor Ort sowie alle Abschleppungen. Darüber hinaus übernimmt der ADAC Truckservice alle administrativen Prozesse wie beispielsweise die Garantieprüfung oder das zentrale Abrechnungsmanagement. Im Fall einer Panne checken die Service Agents zunächst, ob eine von insgesamt 179 Fuso-Partnerwerkstätten in der Nähe die Pannenhilfe übernehmen kann. Ist dies nicht der Fall, gibt der ADAC Truckservice die Anfrage in sein eigenes Netzwerk mit rund 800 Standorten und 3000 Pannenhelfern in Deutschland weiter.

Die Marke Fuso ist ein integraler Bestandteil von Daimler Trucks. Das Unternehmen produziert jedes Jahr rund 160.000 Fahrzeuge und vertreibt diese weltweit. In Deutschland sind derzeit etwa 12.000 Fuso Canter im Einsatz. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERKEHRSSICHERHEIT.

1000px 588px

Verkehrssicherheit, Daimler Trucks & Services

WEITERLESEN: