zurück zum thema
Frigoblock in England

Auf britischen Straßen fahren bald elektrische Lkw mit Kühlsystemen von Frigoblock

©NRG Riverside

Frigoblock kühlt Großbritanniens erste vollelektrischen Lkw

Das britische Unternehmen wählten den Hersteller von Transportkühlgeräten wegen seiner langjährigen Erfahrung in der Kühllogistik als Partner.

Essen. Frigoblock, Hersteller von Transportkühlgeräten und eine Marke von Thermo King, gab bekannt, dass sie mit NRG Riverside zusammengearbeitet haben, um den ersten batterieelektrischen temperaturgeregelten Lkw für den Einsatz auf britischen Straßen zu entwickeln.

Als Ergebnis des Projekts hat NRG Riverside vier temperaturgeregelte Vertriebsfahrzeuge entwickelt, die vom 19-Tonnen-Lastkraftwagen bis zum 13,6-Meter-langen Sattelauflieger reichen und alle mit Frigoblock-Kühlsystemen mit Inverterantrieb ausgestattet sind. Alle Fahrzeuge werden derzeit den Betreibern zu Testzwecken zur Verfügung gestellt und ermöglichen es ihnen, die Vorteile des emissionsfreien Kühltransports zu erleben.

„Eine unserer Hauptprioritäten ist es, ständig innovativ zu sein und die neuesten Technologien einzusetzen, um unseren Kunden die wertvollsten Lösungen zu bieten. Mit diesem Elektrifizierungsprojekt wollten wir beweisen, dass Multi-Temperatur-BEVs eine praktikable Lösung sind, um Abgasemissionen zu vermeiden - insbesondere im städtischen Betrieb mit mehreren Lieferstopps - ohne die Kühlkette zu beeinträchtigen“, sagte Sid Sadique, Vorsitzender von NRG Riverside. „Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit Frigoblock entschieden, weil es aufgrund der Neuheit der elektrischen Transporttechnologie auf dem britischen Markt wichtig war, mit etablierten Partnern zusammenzuarbeiten, und wir wussten, dass wir auf ihre bewährten Produkte und ihren Support zählen können.“ (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KÜHLTRANSPORTE & FRISCHELOGISTIK.

1000px 588px

Kühltransporte & Frischelogistik, Großbritannien und Irland


WEITERLESEN: