Die Einführung von Euro 6 treibt laut Branchenverband CNR die Kosten für Transportunternehmen

©Picture Alliance/Photopqr/Christophe Lefebvre

Frankreich: Kosten im Straßengütertransport steigen

Französische Transportunternehmen stellen sich 2014 auf höhere Kosten ein. Branchenverbände benennen auch gleich die Kostentreiber.

Brüssel. Die Kosten im französischen Straßengütertransport werden 2014 laut Prognosen zwischen 1,5 und 1,7 Prozent steigen. Dabei sind die Preisschwankungen für Kraftstoff nicht mit einberechnet. Die Prognose von 1,5 Prozent Mehrkosten stellt die staatliche Arbeitsgruppe für Straßenverkehr CNR auf, die 1,7 Prozent errechnet der größte Branchenverband FNTR.

Beide weisen allerdings auch auf die Unsicherheiten hin, die vor allem in der Zukunft der Öko-Maut gesehen wird. Als Kostenfaktor werde sich aber laut CNR auf jeden Fall die Einführung der Euro 6 LKW niederschlagen.

In 2013 sei neben dem Rückgang der Kraftstoffpreise die Steigerung anderer Kostenfaktoren um durchschnittlich 2 bis 2,8 Prozent zu verzeichnen. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Frankreich – Transport & Logistik


WEITERLESEN: