zurück zum thema
Flughafen Leipzig/Halle Cargo

Der Flughafen Leipzig/Halle ist ein wichtiges Drehkreuz für Express- und E-Commerce-Sendungen

© Uwe Schoßig/Flughafen Leipzig/Halle GmbH

Frachtaufkommen am Leipzig/Halle Airport ist gestiegen

Der Leipzig/Halle Airport ist mit einem weiter steigenden Frachtaufkommen ins zweite Halbjahr gestartet.

Leipzig/Halle. Der Frachtumschlag am Leipzig/Halle Airport (LEJ) ist im Juli gewachsen. Im Juli 2021 wurden 133.873 Tonnen Fracht am Airport abgefertigt, 9,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Damit stieg das Frachtaufkommen in den ersten sieben Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18,9 Prozent auf rund 899.682 Tonnen. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1,38 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen, ein neues Rekordergebnis.

Der Leipzig/Halle Airport ist nach eigenen Angaben der zweitgrößte Luftfrachtumschlagplatz in Deutschland. Der Flughafen diente in der Pandemie als Umschlagplatz für medizinische Hilfsgüter und Schutzausrüstung. So sind in den vergangenen Monaten – neben dem regulären Verkehr – regelmäßig Frachtcharterflüge abgefertigt worden, die unter anderem Millionen von Corona-Tests transportierten.

Der Airport ist auch ein großes Drehkreuz der DHL sowie das regionale Luftfrachtzentrum von Amazon Air in Europa. Damit ist der Airport eines der bedeutendsten Drehkreuze für Express- und E-Commerce-Sendungen. Insgesamt steuern über 82 Fracht-Airlines den Airport an. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LUFTFRACHT & AIRCARGO.

1000px 588px

Luftfracht & Aircargo, Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt, Logistikregionen & Standorte, Corona Epidemien & Seuchen


WEITERLESEN: