zurück zum thema
Dollar

Forto bekommt 240 Millionen Dollar, um seine digitalen Lieferketten auszubauen und nachhaltigeren Handel betreiben zu können

©3alexd / Getty Images / iStock

Forto erhält 240 Millionen Dollar Investment

Die neue Finanzierung des SoftBank Vision Fund 2 unterstützt Anbieter von Speditions- und Supply-Chain-Lösungen bei der Entwicklung seiner digitalen Lieferketten.

Berlin. Forto, Anbieter von digitalen Speditions- und Supply-Chain-Lösungen, erhält in einer neuen Finanzierungsrunde 240 Millionen Dollar. Die Runde wird von SoftBanks Vision Fund 2 angeführt. Zu den weiteren Investoren gehören Citi Ventures und G Squared. Auch bestehende Investoren wie Northzone, Inven Capital, Cherry Ventures und Unbound beteiligen sich. Mit dieser Runde liegt die Bewertung von Forto nun bei 1,2 Milliarden Dollar. Die Transaktion unterliegt noch den gesetzlichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich in den nächsten Wochen abgeschlossen.

Diese jüngste Investition sieht Forto als Bestätigung der Marktchancen für die eigene Technologie einer effizienten, transparenten, modernen und globalen Lieferkette. Das Unternehmen nutzt seine digitale Plattform, um die Steuerung von Logistikprozessen zu vereinfachen, und die Transparenz in der Lieferkette zu erhöhen. Einige der größten Unternehmen in Europa, darunter Home24 und Edeka, verlassen sich beim Transport ihrer Waren bereits auf Forto.

Nachhaltiger Handel

Die neue Investition unterstützt Forto außerdem bei dem Ziel, den globalen Handel nachhaltiger zu gestalten. Forto hat den "1+1-Ansatz" implementiert - ein Programm, bei dem das Unternehmen die CO2-Kompensation jedes Kunden verdoppelt, um perspektivisch klimapositive Transporte zu ermöglichen. (ste/dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HANDELSLOGISTIK & E-COMMERCE.

1000px 588px

Handelslogistik & E-Commerce, Logistik & Supply Chain Management, Grüne Logistik & Umweltschutz


WEITERLESEN: