Flughafen München

388.408 Tonnen Fracht und Post wurden 2017 am Flughafen München umgeschlagen

©Flughafen München GmbH

Fast 400.000 Tonnen Fracht- und Postaufkommen an bayerischen Airports

Der Großteil der Fracht wurde am Flughafen München umgeschlagen. Rückgänge gab es beim direkten Durchgangsverkehr.

Fürth. An den drei bayerischen Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen sind im vergangenen Jahr knapp 400.000 Tonnen an Fracht und Post verarbeitet worden. Das sei ein Anstieg von 3,6 Prozent, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Fürth mit. 220.828 Tonnen seien auf den Hauptverkehrsflughäfen im Freistaat eingeladen worden (plus 2,2 Prozent), 163.841 Tonnen ausgeladen (plus 14,4 Prozent). Einen deutlichen Rückgang gab es hingegen beim direkten Durchgangsverkehr: Mit nur noch 11.508 Tonnen sank das Fracht- und Postaufkommen hier den Angaben nach um knapp die Hälfte.

Mit 388.408 Tonnen wird das Gros der Waren naturgemäß am Münchner Airport - dem größten Flughafen Bayerns - umgeschlagen. In Nürnberg sind es 7746 Tonnen, in Memmingen gerade einmal 23. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LUFTFRACHT & AIRCARGO.

1000px 588px

Luftfracht & Aircargo, Logistikregion Bayern, Flughafen München – Luftfracht

WEITERLESEN: