Thorsten Albig
847px 413px

Thorsten Albig zieht nach Brüssel

©picture alliance/dpa/Carsten Rehder

EX-MINISTERPRÄSIDENT ALBIG HAT NEUEN JOB BEI DHL IN BRÜSSEL

Schleswig-Holsteins Ex-Regierungschef Albig wird Lobbyist. Der 54-Jährige arbeitet ab dem kommenden Jahr als Unternehmens-Repräsentant der DHL-Gruppe.

Kiel/Brüssel. Schleswig-Holsteins Ex-Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat gut ein halbes Jahr nach seiner Wahlniederlage einen neuen Job. Der 54-Jährige fängt am 1. Januar als Unternehmens-Repräsentant der DHL-Gruppe in Brüssel an. „Wir ziehen nach Brüssel“, sagte Albig am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. „Ich sofort - der Rest nach den Schulferien.“ Albigs offizieller Titel lautet „Vice President Corporate Representation Brussels“.

Albig führte von 2012 bis 2017 in Schleswig-Holstein eine Koalition aus SPD, Grünen und der Partei der dänischen Minderheit SSW. Die Landtagswahl im Mai 2017 verlor die SPD. Eine Woche nach der Niederlage kündigte Albig seinen Rückzug aus der Politik an. Nach der Wahl von Daniel Günther (CDU) zu seinem Nachfolger zog sich Albig weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Sein Landtagsmandat nahm er nicht wahr. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special DEUTSCHE POST DHL.

1000px 588px

Deutsche Post DHL

WEITERLESEN: