zurück zum thema
Brexit

Das Risiko eines ungeregelten EU-Austritts Großbritanniens ist noch nicht vollständig gebannt (Symbolfoto)

©bluedesign/Fotolia

EU-Staaten vertagen Entscheidung über Brexit-Verschiebung

Die Entscheidung über eine Fristverlängerung für einen Brexit ist erst einmal vertagt, da sich die EU-Staaten nicht über die Dauer der Verschiebung einig werden konnten.

Brüssel. Die EU-Staaten haben die Entscheidung über eine Fristverlängerung für den Brexit vertagt. Sie wurden sich am Freitag, 25. Oktober, nicht über die Dauer der Verschiebung einig, wie Diplomaten der „Deutschen Presse-Agentur“ bestätigten. Das Risiko eines ungeregelten EU-Austritts Großbritanniens am 31. Oktober ist damit noch nicht vollständig gebannt. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GROSSBRITANNIEN UND IRLAND – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Großbritannien und Irland – Transport & Logistik, Logistikregionen & Standorte, Zollrecht & Außenhandel, Behörde – EU-Ministerrat


WEITERLESEN: