45_Fuss_Container

45-Fuß Container werden auch heute schon in Europa transportiert - allerdings in einer rechtlichen Grauzone

©Eckhard Arndt

EU-Kommission will LKW-Maße für 45 Fuß-Container anpassen

Die EU-Kommission will die zurzeit gültige EU-Richtlinie 96/53/EG für Maße und Gewichte bei LKW überarbeiten. Unter anderem soll Aerodynamik verbessert werden.

Brüssel. Die EU-Kommission will den Gebrauch von 45 Fuß-Container im Straßengütertransport bald offiziell erlauben. Das kündigte Keir Fitch, Vize-Kabinettschef von EU-Verkehrskommissar Siim Kallas, in Vorschau auf die Kernpunkte eines Gesetzesvorschlags an, mit dem die zurzeit gültige EU-Richtlinie 96/53/EG für Maße und Gewichte bei LKW überarbeitet werden soll. „45 Fuß-Container können in Europa zurzeit nicht benutzt werden, weil sie elf Zentimeter länger sind, als die derzeit gültigen Maße erlauben“, sagte Fitch auf einer Veranstaltung in Brüssel, bei der es um die künftige Gestaltung von LKW ging.

Neben der Zulassung der 45-Fuß-Container nannte Fitch zwei weitere Kernpunkte des Gesetzesvorschlags, der gegen Ende des Jahres veröffentlicht werden soll. So sollen LKW vorne und hinten gegenüber den heutigen Standards verlängert werden dürfen. Dadurch soll vor allem die Aerodynamik verbessert werden. „Durch abgerundete Fahrerhäuser kann der Treibstoffverbrauch zwischen drei und vier Prozent gesenkt werden“, sagte Fitch. Kämen aerodynamische Gestaltungen am Ende der Fahrzeuge hinzu, ließe sich der Wert auf sechs bis sieben Prozent steigern.

Außerdem würden verlängerte, abgerundete Fahrerhäuser die Sichtbarkeit des Straßenbereichs vor dem Fahrer verbessern. Bei Zusammenstößen mit anderen Verkehrsteilnehmern würde diesen weniger Schaden zugefügt, als durch die derzeitigen Frontbereiche der Fahrerhäuser. Um wie viel Zentimeter die LKW laut Kommissionsplänen länger werden könnten, sagte Fitch nicht.

Als dritten Kernpunkt möchte die Kommission erlauben, dass LKW, die alternative Antriebstechniken wie Hybrid- oder Elektrotechniken benutzen, schwerer sein dürfen als LKW mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Zusätzlich benötigte Elemente wie zum Beispiel Batterien könnten dadurch in die Motoren eingebaut werden, ohne dass dadurch der Nutzer dieser neuen Technologien Nachteile bei der Gesamtlast seines Fahrzeuges in Kauf nehmen müsse.

Gesetzliche Neuregelungen hinsichtlich der Zulassung von Eurocombi sollen in dem Kommissionsvorschlag nicht berücksichtigt werden. (kw) 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LANG-LKW – MASSE UND GEWICHTE.

1000px 588px

Lang-Lkw – Maße und Gewichte

WEITERLESEN: