Schienen, Gleise
847px 413px

Haushaltsgeräte und Koffer auf der Schiene: Ein Güterzug ist von China nach London unterwegs

©Deutsche Bahn

ERSTER GüTERZUG VON CHINA NACH LONDON UNTERWEGS

Der Zug soll künftig regelmäßig verkehren und legt bei seiner Reise über 12.000 Kilometer zurück.

London. Im Zuge des Aufbaus der „Neuen Seidenstraße”, mit der China Güter über dem Landweg von China nach Europa und zurück transportieren will, ist in China ein erster Güterzug in Richtung London gestartet. Der Zug fuhr in der ostchinesischen Stadt Yiwu südlich von Shanghai los. Nach 18 Tagen Fahrt soll er London erreichen.

Betrieben wird der Zug von der Stadtregierung von Yiwu sowie der China Railway Container Transport Gesellschaft, ein Tochterunternehmen der staatlichen chinesischen Eisenbahngesellschaft. Auf seiner ersten Fahrt ist er vor allem mit Gebrauchsgütern wie Haushaltsgeräten, Textilien und Koffern beladen. In Zukunft soll er regelmäßig von China nach London fahren.

Mehr als 12.000 Kilometer muss er dabei zurücklegen. Die Strecke führt über Kasachstan, Russland, Weißrussland, Polen, Deutschland, Belgien, Frankreich und unter dem Ärmelkanaltunneln hindurch nach Barking, einem Stadtbezirk im Nordosten von London. (kw)

1000px 588px

Railcargo & Kombinierter Verkehr Straße-Schiene, China – Transport & Logistik, Großbritannien und Irland – Transport & Logistik

HIER GEHT ES WEITER: