Elsen, Hauptsitz

Im laufenden Geschäftsjahr plant der Logistikdienstleister Elsen neue Standorte nahe Göttingen und Darmstadt

©Elsen-Unternehmensgruppe

Elsen erzielt 2018 Rekordergebnis

Das Logistikunternehmen hat im vergangenen Jahr beim Umsatz erstmals die 100-Millionen-Marke überschritten. Das Geschäftsfeld Logistics Operations ist größter Umsatztreiber.

Koblenz. Die Elsen-Unternehmensgruppe hat im vergangenen Jahr erstmals die 100-Millionen-Euro-Marke geknackt. Mit einem Umsatz von über 103 Millionen Euro verzeichnet der Logistikspezialist nach eigenen Angaben für das abgelaufene Geschäftsjahr ein Plus von 11 Prozent gegenüber 2017. Dazu beigetragen habe insbesondere das starke Wachstum des Geschäftsfelds Logistics Operations (plus 20 Prozent). Auch die Geschäftsbereiche Transport Solutions und Personell Management waren demnach erfolgreich und legten 5 beziehungsweise 3 Prozent zu. Zum Gewinn machte Elsen keine Angaben.

„Das vergangene Jahr war das bisher erfolgreichste in der Geschichte der Unternehmensgruppe“, bilanzierte Thomas Klein, CEO von Elsen, am Dienstag. „Durch die Gewinnung einiger neuer Großkunden konnten wir besonders im Bereich Logistik signifikant wachsen.“ Für das laufende Jahr ist neben dem Ausbau der Logistikaktivitäten im Großraum Berlin die Eröffnung eines Standorts im Raum Göttingen geplant. Zudem will Elsen im Frühjahr einen weiteren Standort für einen Neukunden aus der Automobilbranche nahe Darmstadt eröffnen.

„In diesem Jahr möchten wir hauptsächlich unsere Transport-Organisation strategisch neu ausrichten“, sagte Klein. Der Fokus werde dabei auf der Digitalisierung und einer Cross-Border-Vernetzung der Ländergesellschaften Deutschland und Polen liegen. (ag)

1000px 588px

WEITERLESEN: