zurück zum thema
ECS Container

Intermodal-Logistiker ECS aus Zeebrügge kümmert sich jetzt um das Container-Geschäft von Farm Trans

©ECS

ECS übernimmt Containertransporte für Farm Trans

Der Lebensmittel-Spezialist aus den Niederlanden hat sich zum Outsourcing entschieden, um sich im Kerngeschäft stärker auf seine Logistikdienstleistungen und den Straßengütertransport zu konzentrieren.

Zeebrügge/Zevenbergen. Der niederländische Spezialist für Lebensmitteltransporte Farm Trans aus Zevenbergen hat sein Container-Geschäft an den belgischen Intermodal-Logistiker ECS aus Zeebrügge ausgelagert. Farm Trans hat sich nach eigenen Angaben zum Outsourcing entschieden, um sich im Kerngeschäft stärker auf die Organisation der firmeneigenen Logistikdienstleistungen und den Straßengütertransport zu konzentrieren. Für die Kunden von Farm Trans soll sich in der Praxis nichts ändern.

Farm Trans hat 400 Mitarbeiter, ECS sogar 530 Leute

Farm Trans ist mit seinem Geschäftsmodell europaweit tätig und hat neben dem Stammsitz im niederländischen Zevenbergen auch noch Niederlassungen in Belgien, Großbritannien und Polen. Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter.

ECS ist ein intermodaler Spezialist für den Transport von Containern vor allem zwischen dem europäischen Festland und Großbritannien/Irland. Das 1995 gegründete Unternehmen mit Stammsitz im Hafen von Zeebrügge betreibt daneben noch Niederlassungen den Niederlanden, Frankreich, Irland und Italien. ECS beschäftigt rund 530 Mitarbeiter und besitzt rund 8.500 eigene 45-Fuß-Container, davon 1.000 ausgestattet für Kühltransporte. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KÜHLTRANSPORTE & FRISCHELOGISTIK.

1000px 588px

Kühltransporte & Frischelogistik


WEITERLESEN: