zurück zum thema
Zalando

Lieferketten im Blick: Zalando glaubt, dass es einen klaren Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und anhaltendem kommerziellen Erfolg beim Online-Verkauf von Mode gibt

©Frank Hoermann/Sven Simon/picture-alliance

E-Commerce: Zalando will nachhaltigere Logistik

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette sollen sich 90 Prozent der wichtigsten Partner des Onlinemodehändlers, unter anderem in der Logistik, bis 2025 "Science Based Targets" setzen.

Berlin. Bis 2025 müssen sich 90 Prozent der Partner von Zalando entlang der gesamten Wertschöpfungskette, darunter Modemarken, Verpackungs- und Letzte Meile-Logistikpartner, "Science Based Targets" (SBTs) setzen. Gemessen werden sollen diese verbindlichen Ziele an Emissionen für eingekaufte Waren und Dienstleistungen sowie für Verpackungen und die Zustellung auf der letzten Meile. In Summe will der Onlinemodehändler gegenüber 2017 80 Prozent der Kohlenstoffemissionen aus dem eigenen Betrieb und gegenüber 2018 40 Prozent aus der Eigenmarkenproduktion einsparen. Als weltweit erste Plattform setzt sich das Unternehmen dazu SBTs zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Dass diese im Einklang mit dem 1,5-Grad-Celsius-Ziel des Pariser Abkommens von 2015 sind, stellt die Science Based Target Initiative sicher. 

Coronakrise als Blaupause für Veränderung

„Die globale Situation durch das Coronavirus hat gezeigt, wie flexibel und schnell die Wirtschaft sein kann, wenn Veränderungen nötig sind. Dies sollte als Blaupause für das Thema Nachhaltigkeit genutzt werden. Jetzt ist die Zeit für eine klare Nachhaltigkeitsstrategie mit ehrgeiziger Zielsetzung. Als Plattform wollen wir mehr tun und haben daher unsere Science Based Targets nicht nur auf unser eigenes Geschäft beschränkt, sondern verpflichten uns, unsere Partner miteinzubeziehen”, erklärt Kate Heiny, Director Sustainability Zalando. „Wir glauben, dass es einen klaren Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und anhaltendem kommerziellen Erfolg beim Online-Verkauf von Mode gibt", ergänzt sie. 

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

Erneuerbare Energien für Logistikzentren

Im Rahmen der im Oktober 2019 vorgestellten Nachhaltigkeitsstrategie "Do.More" will Zalando außerdem alle Bürogebäude und Logistikzentren mit Strom aus erneuerbaren Energien, etwa durch Sonnenkollektoren, versorgen. Bis 2025 will das Unternehmen die jährliche Beschaffung von Strom aus erneuerbaren Energien von 34 Prozent im Jahr 2017 auf 100 Prozent erhöhen. Zusätzlich will das Unternehmen zehn Prozent energieeffizienter durch die Nachrüstung bestehender Logistikzentren werden und alle neuen Logistikzentren klimaneutral betreiben. Auch der Anteil an Eigenmarkenprodukten aus recycelten Materialien wird erhöht, teilt Zalando mit.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HANDELSLOGISTIK & E-COMMERCE.

1000px 588px

Handelslogistik & E-Commerce, Transportverpackungen & Behälter, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Photovoltaik & Solar für Lager und Logistikanlagen, Medien und Öffentlichkeitsarbeit in Transport & Logistik, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, Naturkastrophen – Transport & Logistik, Zalando Logistik


WEITERLESEN: