DRK Logistikzentrum
847px 413px

Das DRK lagert Ausstattung für Flüchtlingsunterkünfte

©Picture Alliance/dpa/Oliver Kilig

DRK Sachsen nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb

In der 800 Quadratmeter großen Halle lagern Schlafsäcke, Feldbetten, Waschmaschinen und Hygieneartikel für Katastrophenfälle.

Dresden. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat ein neues Logistikzentrum in Dresden eingerichtet und kann damit in Katastrophenfällen etwa 4000 Menschen unmittelbar versorgen. Die Halle neben dem DRK-Landesverband enthält auf 800 Quadratmetern Schlafsäcke, Feldbetten, Waschmaschinen und Hygieneartikel, aber auch Spielzeug und Sportgeräte. Von dort aus sollen künftig DRK-Einrichtungen in allen Teilen Sachsens beliefert werden.

Die Errichtung einer neuen Halle resultiert aus Erfahrungen durch die Flüchtlingskrise. Das DRK betreibt in Sachsen derzeit 35 Erstaufnahme-Einrichtungen mit 15.500 Plätzen. (dpa)

1000px 588px

Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf Transport & Logistik, Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt