zurück zum thema

DPD versorgt Deutschland mit "Teamgeist"

Der Kep-Dienstleister DPD hat vorige Woche 17.500 Pakete mit den neuen WM-Fußbällen namens "Teamgeist" an Sportgeschäfte in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in den Beneluxländern geliefert.

Aschaffenburg. Die logistische Leistung für den Sportartikelhersteller Adidas startete der DPD parallel zur Gruppen-Auslosung der Fußball-WM 2006, die am vorigen Freitag in Leipzig stattfand. Die ersten 3000 Pakete mit dem offiziellen WM-Ball "Teamgeist" erreichten noch in der Nacht von Freitag auf Samstag 150 Sportgeschäfte im gesamten Bundesgebiet. Für die Lieferung blieb nur ein Zeitfenster von einer Stunde. Eine pünktliche Anlieferung sei vor allem deshalb wichtig gewesen, da die Händler in etlichen Städten besondere Marketing-Aktionen rund um die "schönste Nebensache der Welt" geplant hatten, teilte der DPD mit. Die Punktlandung sei nur gelungen, weil in allen Depots und Umschlagplätzen rund 1500 Mitarbeiter Sonderschichten gemacht hätten. Hunderttausende weiterer Bälle folgten am Samstag, darunter die Lieferungen an die ausländischen Sportgeschäfte. Charles Prussky, Head of Warehousing & Distribution bei Adidas, zog eine positive Bilanz: "Der DPD hat sich bei der Vorbereitung und Durchführung unserer bisher größten Erstauslieferung erneut als zuverlässiger, flexibler Partner bewiesen und die ‚Ballnacht’ so zu einem gemeinsamen Erfolg gemacht."

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ADIDAS LOGISTIK.

1000px 588px

Adidas Logistik, DPD Group


WEITERLESEN: