zurück zum thema
DKV Refund Mineralölsteuer

Mit der neuen Dienstleistung "DKV Refund Schnellerstattung" für Belgien sollen Transportunternehmer schneller an ihre Mineralölsteuererstattung kommen

©DKV Mobility

DKV beschleunigt Mineraölsteuer-Rückerstattung für Belgien

Der Mobilitätsdienstleister DKV bietet neuerdings die Vorfinanzierung der Mineralölsteuer-Rückerstattung für Belgien an – und verspricht damit deutliche Liquiditätsvorteile.

Ratingen. DKV Mobility bietet ab sofort allen in der EU ansässigen Unternehmen an, die Rückerstattung der in Belgien gezahlten Mineralölsteuer nun auch vorzufinanzieren. Wie der Mobilitätsdienstleister meldet, werde das bisherige Angebot „DKV Refund Normal“ durch die „DKV Refund Schnellerstattung“ ergänzt.

Liquiditätsvorteil von bis zu 24 Cent

„Bei DKV Refund Normal erhält der Kunde die gezahlte Mineralölsteuer erst nach Erstattung durch die belgischen Zollbehörden zurück, bei der DKV Refund Schnellerstattung erfolgt die Erstattung durch uns schnellstmöglich“, erklärt Peter Meier, CFO der DKV Mobility Group. „Das verschafft unseren Kunden einen enormen Liquiditätsvorteil von bis zu 24 Cent pro Liter.“ 

Voraussetzung für die Vorfinanzierung der Rückerstattung sei, dass die Fahrzeuge ein zulässiges Gesamtgewicht von mindestens 7,5 Tonnen haben beziehungsweise mindestens acht Sitzplätze. Betankungen, die auf den Rechnungen keinem Fahrzeug zugeordnet werden könnten, seien von der Vorfinanzierung aber ausgeschlossen, betont der DKV.

Bei beiden Varianten werden die Belege des Kunden automatisch erfasst und verarbeitet, so der DKV. Eine separate Kundenabrechnung führt dann sämtliche Erstattungsbeträge und Gebühren auf. Neben Belgien wird die Mineralölsteuer-Rückerstattung auch für Frankreich, Italien, Kroatien, Slowenien, Spanien und Ungarn angeboten. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TANKKARTEN FÜR LKW.

1000px 588px

Tankkarten für Lkw, Kraftstoffkosten & Energiepreise, Steuern & Abgaben bei Speditionen


WEITERLESEN: