zurück zum thema
Deutsche Post DHL, Containerschiff, Flugzeug, Zusteller, Lieferfahrzeug

DHL Freight übernimmt in 17 Ländern die Landtransporte für BMW

©Deutsche Post DHL

DHL Freight baut Zusammenarbeit mit BMW aus

Der Straßentransportanbieter hat seinen Vertrag mit der BMW-Group für Landtransporte verlängert. Zusätzlich soll eine neue Logistiklösung implementiert werden.

Bonn. Der Straßentransportanbieter DHL Freight hat seinen Vertrag mit der BMW Group verlängert und ist damit auch weiterhin in 17 Ländern für die Landtransporte des Fahrzeugherstellers verantwortlich. Im Rahmen der Neuausschreibung konnte DHL Freight zudem die Zusammenarbeit um das Supply Chain Management für sieben weitere Gebiete ausbauen. Teil des Vertragsabschlusses sei die Implementierung einer maßgeschneiderten Logistiklösung, hieß es in einer Mitteilung.

Konkret handelt es sich um die Lösung „Connectet Supply Chain“ (CSC), mit der BMW und DHL Freight als Partner die Möglichkeit haben, potenzielle Probleme entlang der Lieferkette zu managen und gegebenenfalls zu optimieren. CSC bilde die gesamte Lieferkette digital ab, hieß es weiter. Unter anderem seien Auftrags- und Statusinformationen über ein zentrales Portal einsehbar und allen Bestellungen werde eine durchgängige Referenznummer zugewiesen. Die Fahrer könnten über eine App auf das System zugreifen. Die Lösung von DHL Freight wurde gemeinsam mit AXIT, einem Spezialisten für cloud-basierte IT-Lösungen für das Management unternehmensübergreifender Logistikprozesse, entwickelt, um CSC mit den relevanten Informationen zu versorgen.

Der neue Vertrag zwischen DHL Freight und der BMW Group umfasst die Abwicklung von rund 90.000 Sendungen pro Monat . In allen vom Vertrag abgedeckten Bereichen seien auch temperaturgeführte Sendungen und Spezialtransporte verfügbar. (sno)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Speditions-Software & TMS, Deutsche Post DHL, BMW Logistik


WEITERLESEN: