ddp
2008 wurden Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeugteile im Wert von 174,1 Milliarden Euro exportiert (Bild: ddp)©ddp

Deutsche Kraftfahrzeugexporte Ende 2008 eingebrochen

Ausfuhren gingen im Gesamtjahr um 5,4 Prozent zurück

Wiesbaden. Der Export von Kraftfahrzeugen und Fahrzeugteilen ist im vierten Quartal 2008 eingebrochen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sanken die Ausfuhren um 20 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Im Gesamtjahr betrug das Minus 5,4 Prozent gegenüber 2007. Nach einem guten Start ins Jahr 2008 mit Zuwächsen von 1,6 Prozent bis März und 3,9 Prozent zwischen April und Juni gingen die Ausfuhren bereits im dritten Quartal um 7,1 Prozent zurück. Dennoch blieben Kraftfahrzeuge und Fahrzeugteile im vergangenen Jahr Deutschlands wichtigste Exportgüter. Mit einem Anteil von 17,5 Prozent an den deutschen Gesamtexporten lagen sie vor den Maschinenexporten (14,8 Prozent) und den chemischen Erzeugnissen (13,9 Prozent) an erster Stelle. (dpa)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: