zurück zum thema
Wenzel Logistics

Auf dem Symposium Logistik innovativ in Prien geht es um Sattelauflieger und deren Eignung für den Kombinierten Verkehr

©Wenzel Logistics

Der ideale Sattelauflieger für den KV

Das Symposium „Logistik Innovativ“ am 3./4. Mai in Prien befasst sich unter anderem damit, wie der ideale Sattelauflieger im Kombinierten Verkehr aussieht.

Prien. Wie können die Erfolge des ISO- Standardcontainers auch für Standardsattelauflieger im Kombinierten Verkehr übertragen werden? Mit dieser Frage befassen sich die Experten auf dem 9. Symposium Logistik Innovativ 2016 in Prien am Chiemsee.

Dabei kommen Experten und Entscheidungsträger aus den Bereichen Nutzfahrzeugindustrie, Bahnen, Waggonbau, Umschlagsanlagen, Transportunternehmer, Spediteure und Verlader sowie Politik zusammen. Als Referenten sind die Aufliegerhersteller mit Gero Schulze Isfort (Geschäftsführer Bernard Krone Holding) und Roland Klement (Vorstandsmitglied Schmitz Cargobull AG) vertreten.

Auch Spediteure wie Thomas Eberl, Geschäftsführer der Eberl Internationale Spedition, Wilfried Klein von Ekol Logistics und Henning R. Mack, Regionalleiter Süd-Ost von Kühne + Nagel, schildern, welche Anforderungen sie an einen für den Intermodalverkehr geeigneten Standardsattelauflieger stellen. Zudem kommen Vertreter des europäischen Dachverbandes der Kombioperateure UIRR zu Wort, Terminalbetreiber wie Alexander Ochs vom Bayernhafen und Norbert Rekers von dem Bahnunternehmen TX Logistik.

Das komplette Programm, in dem es unter anderem um das Thema "Digitalisierung" im Transport geht, finden Sie im Internet unter: www.lkzprien.de. (cd)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Lkw-Landverkehr & Stückgut, Lkw-Trailer & Aufbauten


WEITERLESEN: