zurück zum thema

Nachhaltigkeit war beim Bau der neuen Anlage ein großes Thema

©DB Schenker

DB Schenker mit neuem Terminal in Verona

Nachdem DB Schenker vor 25 Jahren eine Niederlassung in Verona eröffnet hat, wurde nun eine neue Anlage bezogen.

Verona. Die neue Anlage im Logistik-Park Interporto in Verona verfügt laut DB Schenker über 60 Gates auf einer Umschlagfläche von mehr als 40.000 Quadratmeter. Mit dem neuen Terminal sind nach Angaben des Unternehmens mehr als 20 Standorte in Europa verbunden und es gebe über 500 Abfahrten die Woche.

Das Gebäude selbst umfasst eine Fläche von etwa 7500 Quadratmeter. Da es ohne Pfeiler errichtet worden ist, könne man sich „frei und ohne Hindernisse bewegen“, wodurch „Cross-Docking-Aktivitäten für Import- und Exportgeschäfte ermöglicht und optimiert“ worden seien.

„Der Bau des neuen Drehkreuzes in Verona war ein sehr wichtiges Projekt für uns“, sagte Francesca Tommasini, Leiterin der Niederlassung in Verona. Beim Bau der neuen Anlage habe man auf Nachhaltigkeit geachtet, betonte DB Schenker. So wurde ein Regenwassersystem für die Toiletten und die Bewässerung der Grünflächen eingerichtet und die Anlage ist mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Italien, Logistikregionen & Standorte, Markt für Transport, Spedition und Logistik, DB Schenker


WEITERLESEN: