zurück zum thema
DB Schenker, Lkw

Dank Service-Offensive will DB Schenker im Landverkehr durchstarten

©Deutsche Bahn

DB Schenker macht sein Europa-Landverkehrsnetz schneller

Die Deutsche Bahn-Tochter führt europaweit die neue Zeitoption Premium 13 ein und kündigt weitere Service-Neuerungen im Landverkehr an.

Frankfurt/Main. DB Schenker bietet ab sofort europaweit im Bereich System Freight eine neue Zeitoption. Das kündigt das Speditions- und Logistikunternehmen an. Mit Premium 13 erhalten Schenker-Kunden damit die Möglichkeit, Waren zu einem bestimmten Zeitpunkt – vor 13 Uhr – geliefert zu bekommen. Diese neue Option sei in ganz Europa standardisiert und verfügbar, betont Christian Drenthen, Executive Vice President und Landverkehrs-Chef von DB Schenker. Die Einführung sei der logisch nächste Schritt der Unternehmensstrategie. Die neue Premium 13-Option ist laut Drenthen nur eine von vielen Neuerungen. Kunden von DB Schenker dürften sich schon bald über weitere neue Services und Vorteile freuen, so der Landverkehrs-Verantwortliche.

Das Transportnetz von DB Schenker verbindet nach eigenen Angaben über 430 Landverkehrsstandorte in 38 europäischen Ländern nahtlos in einem modernen Produktionssystem. Die Lieferzeiten zwischen den wichtigsten europäischen Wirtschaftszentren werdet laut Schenker dank des im September 2017 eingeführten neuen Setups „bedeutend verkürzt“; in manchen Fällen betragen die Lieferzeiten nur mehr 24 Stunden. (eh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, DB Schenker


WEITERLESEN: