Güterzug

DB Cargo will in Zukunft noch mehr Verkehr auf die Schiene bringen

©Uwe Miethe/Deutsche Bahn

DB Cargo: Mehr Schienenverkehr auch in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise hat viele Unternehmen in der Transport- und Logistikbranche schwer getroffen. Das Schienenunternehmen ist allerdings optimistisch, denn durch Corona habe es nur einen leichten Knick im Geschäft gegeben.

Halle. Die DB Cargo will in Zukunft noch mehr Güterverkehr auf Schienen verlagern und Straßen entlasten. Das geht aus Angaben von Stefan Winkler, Standortleiter Halle der DB Cargo, hervor. „Wir sind überzeugt davon, dass wir in Zukunft noch mehr Verkehr auf die Schiene bringen und die Straßen entlasten“, sagte Winkler der Deutschen Presse-Agentur. Durch Corona habe es nur einen leichten Knick im Geschäft gegeben. Die Anzahl der bearbeiteten Züge im Rangierbahnhof Halle befindet sich den Angaben zufolge deutlich über Vorjahresniveau. Nur in einer Woche dieses Jahres sei das nicht der Fall gewesen.

Man sei auf mehr Schienengüterverkehr vorbereitet, sehe die Chancen, so Winkler. Nicht nur, dass Schienenverkehr umweltfreundlicher als Straßenverkehr sei, auch Corona sei für den Standort Halle kein großes Problem. So arbeiteten Lokführer räumlich allein, beim Entkoppeln der Waren sei viel Abstand möglich, generell gebe es überwiegend Alleinarbeitsplätze. „Die Rahmenbedingungen waren noch nie so günstig“, sagte Winkler. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGIONEN & STANDORTE.

1000px 588px

Logistikregionen & Standorte, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, Deutsche Bahn


WEITERLESEN: