zurück zum thema
Daimler, Lkw-Produktion, Werk Wörth

Angesichts weltweit günstiger Marktbedingungen geht Daimler von einem Absatzplus im Lkw-Bereich aus

©Uwe Anspach/dpa/picture-alliance

Daimler rechnet mit steigendem Lkw-Absatz

Der Hersteller geht davon aus, dass die Nachfrage nach Lastwagen weiter steigt und treibt auch die Entwicklung komplett elektrisch betriebener Lkw voran.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Gaggenau. Nach einem deutlichen Plus im vergangenen Jahr rechnet Daimler auch 2019 mit weiter steigenden Verkaufszahlen in seiner Lkw-Sparte. Man gehe angesichts weltweit günstiger Marktbedingungen von einem leichten Absatzplus aus, erläuterte Truck-Vorstand Martin Daum am Donnerstag, 14. Februar, in Gaggenau. Zugleich werde man die Entwicklung komplett elektrisch betriebener Lastwagen vorantreiben. Im Frühjahr soll ein Praxistest auf einer knapp 170 Kilometer langen Strecke beginnen. Der Serienstart des ersten Elektro-Lastwagens von Mercedes-Benz ist für 2021 geplant.

Daimler hatte im vergangenen Jahr weltweit mehr als 517.000 Trucks verkauft, so viele wie noch nie. Bei 38,3 Milliarden Euro Umsatz lag das operative Ergebnis der Sparte bei 2,75 Milliarden Euro – laut Daimler ebenfalls Rekordniveau. Das Effizienzprogramm, mit dem die Kosten in den vergangenen Jahren um insgesamt 1,4 Milliarden Euro reduziert wurden, solle sich in diesem Jahr erstmals voll im Ergebnis niederschlagen, kündigte Daum an. (dpa/tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION BADEN-WÜRTTEMBERG.

1000px 588px

Logistikregion Baden-Württemberg, Daum, Martin, Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Markt für Lkw & Nutzfahrzeuge, Daimler Trucks & Services

WEITERLESEN: