Craiss Zertifikat

Das Qualitätsmanagementsystem und der Fuhrpark des schwäbischen Logistikdienstleisters wurden zertifiziert

©Craiss

Craiss erneut erfolgreich zertifiziert

Der Logistikdienstleister Albert Craiss hat sein Qualitätsmanagementsystem prüfen lassen. Das Zertifikat ist für die Unternehmensgruppe aus verschiedenen Gründen wichtig.

Mühlacker. Das Qualitätsmanagementsystem des Logistikdienstleisters Albert Craiss entspricht laut Unternehmen in allen Belangen der ISO-Norm 9001:2015. Ein entsprechendes und bis 2022 gültiges Zertifikat habe der TÜV Süd sowohl für den Craiss-Hauptsitz im baden-württembergischen Mühlacker als auch für die ausländischen Niederlassungen in Polen, Tschechien und Rumänien ausgestellt. Laut Craiss erfüllt das Qualitätsmanagement der Unternehmensgruppe damit die Anforderungen der internationalen Organisation für Normung (ISO).

Freiwilligen Fuhrpark-Check ebenfalls bestanden

Das Unternehmen habe neben dem ISO-Zertifikat auch den freiwilligen Fuhrpark-Check „FUMO Compliant Carrier“ durchführen lassen. Dieser nimmt die hauseigene Flotte unter die Lupe und beleuchtet hierbei die Compliance bezüglich des Vertragsrechts, der Fuhrparktechnik, der Ladungssicherung, der Organisation, der Sozialvorschriften sowie der Qualität. Auch hier sei den Unternehmen der Craiss-Gruppe das Zertifikat durch die FUMO Solutions ohne jede Beanstandung für ein Jahr ausgesprochen worden. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION BADEN-WÜRTTEMBERG.

1000px 588px

Logistikregion Baden-Württemberg, TÜV Süd

WEITERLESEN: