Continental_Beat_the_Best
847px 413px

Die Sieger wurden beim Truck-Grand-Prix am Nürburgring geehrt

©Continental

Continental ehrt Beat-the-Best-Gewinner

Bei dem Fahrwettbewerb ging es um die höchste Verbrauchsersparnis mit der Conti Hybrid-Reifen-Familie.

Hannover. Continental hat die Gewinner seines 13. Beat-the-Best-Wettbewerbs im Rahmen des Truck-Grand-Prix am Nürburgring geehrt. Wer schafft mit der Conti Hybrid-Reifen-Familie die größte Verbrauchseinsparung in seinem Fuhrpark, lautete die Fragestellung des Wettbewerbs. Den ersten Platz belegt die Becker Transporte GmbH aus Andernach mit ihrem Fahrer André Tiedtke, der nach einem Anfangsverbrauch von 33,90 Litern zum Ende des Wettbewerbs noch einen Verbrauch von 32,00 Litern auf 100 Kilometern vorweisen konnte – ein Minus von 1,90 Litern.

Den zweiten Platz belegte die Spedition Robert Bayer GmbH aus Ehingen mit ihrem Fahrer Gerhard Schneider, der zum Wettbewerbsende eine Einsparung von 1,41 Litern vorweisen konnte. Knapp dahinter landete mit einer Einsparung von 1,40 Litern Tobias Ockenfuß, Speditionsleiter der Ockenfuß Int. Transporte aus Schutterwald in der Nähe von Offenburg. Tobias Ockenfuß, überzeugte durch ein weiteres Ergebnis: Unter dem Strich stand mit 28,60 Litern ein deutlich unter 30 Litern liegender Kraftstoffverbrauch. (bj)

1000px 588px

Continental