zurück zum thema
Contargo übernimmt Container-Terminal am Rheinhafen

Carlos Gingado (links), Geschäftsführer der Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein und Holger Bochow, Geschäftsführer Contargo Weil am Rhein, Basel und Elsass

©Contargo

Contargo übernimmt Container-Terminal im Rheinhafen Weil

Der Logistik-Dienstleister will mit der Übernahme sein Dienstleistungsangebot in der Region erweitern und zusammen mit der Rheinhafengesellschaft die Weiterentwicklung des Hafens vorantreiben.

Weil am Rhein. Das Unternehmen Contargo wird ab dem 1. August den Umschlagsbetrieb am Container-Terminal im Rheinhafen Weil übernehmen. Das entschied sich in einem europaweiten Vergabeverfahren der Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein. Der Hafen ist ein Knotenpunkt und Leistungszentrum für die trimodale Anbindung der südbadischen Wirtschaft.

„Für Contargo ergeben sich durch das Pachten des Container-Terminals Synergien und Chancen für die Optimierung der aktuell knappen Umschlags- und Platzressourcen für das Containergeschäft, unter anderem auch für den Schweizer Standort der Contargo“, erklärt Carlos Gingado, Geschäftsführer der Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein. Das Vorhalten der Container sei für die Im- und Exportcontainerströme der Region von zentraler Bedeutung.

Die Verpachtung eines Teils des Rheinhafens entspricht dem in den meisten deutschen Binnenhäfen gebräuchlichen sogenannten Landlord-Modell, bei dem der Hafenbetrieb an Dienstleister vergeben wird. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BINNENSCHIFFFAHRT & MULTIMODALE TRANSPORTE.

1000px 588px

Binnenschifffahrt & multimodale Transporte, Logistikregion Baden-Württemberg, Container, Wechselbrücken und Mulden, Logistikregionen & Standorte, Contargo


WEITERLESEN: