Die "Color Fantasy"

Die Color Fantasy (hier im Bild) muss Pause machen

©Color Line

Color Line verringert Verkehr zwischen Kiel und Oslo

Die norwegische Reederei will ab dem 4. November coronabedingt mit neuem Fahrplan fahren. Der Frachtverkehr soll aber sichergestellt sein.

Kiel. Die norwegische Reederei Color Line reduziert coronabedingt ihre Fahrkapazitäten zwischen Kiel und Oslo. Vom 4. November an werde es einen neuen Fahrplan geben, kündigte Color Line am Dienstag an. Wie dieser Fahrplan konkret aussehen wird, blieb zunächst offen. Den notwendigen Frachtverkehr zwischen Kiel und Oslo sollen weiterhin die „Magic“ und das Frachtschiff „Color Carrier“ sichern. 

Den Angaben zufolge soll die „Color Fantasy“ vorerst pausieren, bis sich die Infektionssituation und die staatlichen Vorgaben in Norwegen ändern. Unter normalen Bedingungen legen die „Fantasy“ und die „Color Magic“ im täglichen Wechsel in Kiel an. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-FÄHREN & FÄHRVERKEHRE.

1000px 588px

Lkw-Fähren & Fährverkehre, Skandinavien und Nordeuropa – Transport & Logistik, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik


WEITERLESEN: