zurück zum thema
Cargobeamer Calais Domodossola

CargoBeamer-Züge verkehren ab Oktober auch zwischen Frankreich und Italien

©Cargobeamer

CargoBeamer kündigt neue Verbindung zwischen Frankreich und Italien an

Der Leipziger Logistikdienstleister für den Kombinierten Verkehr, CargoBeamer, nimmt mit Calais-Domodossola eine neue Verkehrsverbindung in sein Programm auf.

Leipzig. Nachdem der Logistikdienstleister im Juni im französischen Calais sein erstes Terminal für den Kombinierten Verkehr eröffnet hat, baut CargoBeamer die Verbindungen weiter aus. Wie das Unternehmen meldet, werden ab dem 4. Oktober zwischen Calais und Domodossola in Italien wöchentlich vier Rundläufe angeboten.

Sechs Fahrten pro Woche ab Dezember

Ab Dezember soll sich die Frequenz auf sechs Fahrten pro Woche in beide Richtungen erhöhen, womit auf der Strecke in Summe täglich mindestens ein Zug verkehrt. Wie auf allen Routen von CargoBeamer könnten sowohl kranbare als auch nicht kranbare Sattelauflieger sowie Container, Gefahrgut, P400-, Kühl- und Siloauflieger über die Schiene transportiert werden.

Insgesamt ist es die dritte neue Relation, welche das Unternehmen seit Jahresanfang zum eigenen Routennetzwerk hinzufügt. Laut Matthias Schadler, Geschäftsführer der CargoBeamer Intermodal Operations, wolle man das gesamte Strecken- und Terminalnetz in den kommenden Jahren noch deutlich erweitern, um bald in ganz Europe Güter mit CargoBeamer-Zügen zu transportieren. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Frankreich, Italien


WEITERLESEN: