zurück zum thema
Lohnkosten Bundesregierung Zuschuss

Zentrale Coronahilfen der Bundesregierung werden verlängert. Dazu gehört auch ein Zuschuss zu Personalkosten

©Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Bund zahlt Unternehmen Teil der Personalkosten

Die Bundesregierung will Unternehmen im Sommer einen Teil der Personalkosten bezahlen. Damit will sie Unternehmen einen Anreiz geben, neue Mitarbeiter einzustellen oder aus der Kurzarbeit zu holen.

Berlin. Für viele Unternehmen und ihre Mitarbeiter ist es eine wichtige Nachricht: Zentrale Hilfen in der Krise werden verlängert.

Die Corona-Pandemie entspannt sich zwar, viele Firmen sind aber weiter belastet. Deswegen werden staatliche Wirtschaftshilfen und der vereinfachte Zugang zum Kurzarbeitergeld bis Ende September verlängert. Das Ziel: Jobs und den beginnenden Aufschwung absichern.

Zuzahlung auf Personalkosten von Juli bis September

Eine Prämie soll Firmen zudem einen Anreiz geben, Mitarbeiter früher aus der Kurzarbeit zu holen oder Mitarbeiter neu einzustellen. Unternehmen, die einen durch Corona verursachten Umsatzeinbruch nachweisen können, sollen von Juli bis September einen Zuschuss auf die Personalkosten erhalten. Im Juli soll der Zuschuss 60 Prozent betragen, im August 40 Prozent und im September 20 Prozent. Berücksichtig wird dabei die Differenz der Personalaufwendungen im Juli im Vergleich zum Mai 2021. (dpa/ir)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MARKT FÜR TRANSPORT, SPEDITION UND LOGISTIK.

1000px 588px

Markt für Transport, Spedition und Logistik, Löhne und Gehälter


WEITERLESEN: