zurück zum thema
Winterreifen, Lkw-Reifen

Bulgarien hat eine Winterreifenpflicht alle Fahrzeuge im Zeitraum von 15. November bis 1. März eingeführt

©Continental

Bulgarien verschäft Reifen-Vorschriften

Ab sofort müssen alle Fahrzeuge, die im Zeitraum vom 15. November bis 1. März auf bulgarischen Straßen fahren, entweder mit Winterreifen ausgerüstet sein oder über Reifen mit einer gewissen Profiltiefe verfügen.

Sofia. Wie der bulgarischen Verbandes AEBTRI dem Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) mitgeteilt hat, gelten ab sofort neue Vorschriften für die Bereifung von Fahrzeugen in den Wintermonaten in Bulgarien. Demzufolge müssen im Zeitraum vom 15. November bis 1. März alle Fahrzeuge, die dort unterwegs sind, entweder mit Winterreifen ausgerüstet sein oder mit Reifen, die mindestens eine Profiltiefe von vier Millimetern aufweisen. Reifen mit Spikes seien grundsätzlich verboten.

Bei Verstößen droht laut dem BGL eine Strafe in Höhe von rund 26 Euro. Darüber hinaus dürfen die Behörden demnach ein Fahrzeug vorübergehend stilllegen bis das Fahrzeug mit einer ordnungsgemäßen Bereifung ausgerüstet ist. Bisher gab es in Bulgarien keine Winterreifenpflicht, nur die Vorschrift für Lkw, in den winterlichen Monaten Schneeketten bei der Einreise mitzuführen. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SÜDOSTEUROPA UND BALKAN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Südosteuropa und Balkan – Transport & Logistik, Reifen und Schneeketten für Nutzfahrzeuge & Lkw

WEITERLESEN: