Brückeneinsturz in Frankreich

Einsatzkräfte arbeiteten derzeit daran, die Leiche des Lkw-Fahrers aus dem Fahrzeug im Fluss Tarn zu bergen

©ZUMA Press/picture-alliance

Brückeneinsturz in Frankreich: Zwei Tote gefunden

Nach bisherigen Erkenntnissen sind bei einem Brückeneinsturz nördlich der südfranzösischen Stadt Toulouse zwei Menschen ums Leben gekommen. Grund war wohl ein zu schwerer Lkw.

Toulouse. Beim Einsturz einer Brücke nördlich von Toulouse (Südfrankreich) sind nach bisherigen Erkenntnissen zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer eines Lastwagens sei tot gefunden worden, sagte der Bürgermeister von Mirepoix-sur-Tarn, Éric Oget, dem Nachrichtensender BFMTV am Montag. Einsatzkräfte arbeiteten daran, die Leiche aus dem Fahrzeug im Fluss Tarn zu bergen, so Oget. Zuvor war bereits der Tod einer 15-Jährigen bestätigt worden. Mehrere Menschen erlitten bei dem Einsturz der Brücke Verletzungen.

Mehreren Medienberichten zufolge war wohl ein zu schwerer Lkw der Grund für den Einsturz der Brücke. Demnach war die Brücke für Fahrzeuge bis zu einem Maximalgewicht von 19 Tonnen freigegeben. Ermittler hätten das Gewicht des Lkw aufgrund seiner Größe auf mehr als 45 Tonnen Gesamtgewicht geschätzt. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Frankreich – Transport & Logistik, Unfall-Katastrophen


WEITERLESEN: