zurück zum thema

Bremerhaven setzt auf die Schiene: Blick auf die neuen Gleise im Überseehafen

©Bremenports

Bremerhaven baut Bahnanlagen aus

Im Überseehafen Bremerhaven sollen im Dezember 2017 acht neue Parallelgleise in Betrieb genommen werden.

Bremerhaven. Der Bau von acht zusätzlichen zuglangen Gleisen an der Vorstellgruppe (Hafenbahnhof) Imsumer Deich in Bremerhaven steht vor der Fertigstellung. In den kommenden Wochen steht mit der Montage von 120 Masten für die elektrische Oberleitung die letzte Baumaßnahme an. Die neuen Gleise sollen zum Fahrplanwechsel der DB Netz am 10. Dezember 2017 in Betrieb genommen werden.

Für Bremenports-Geschäftsführer Robert Howe ist die Investition in die neuen Gleisanlagen am Imsumer Deich entscheidend, wenn es darum geht, den Eisenbahnhafen Bremerhaven auf weiter wachsende Transportmengen vorzubereiten. „Der Ausbau der Bahnanlagen im Bereich Kaiserhafen, der vor zwei Jahren beendet wurde, hat zu einer ersten Erhöhung der Kapazitäten der Hafeneisenbahn geführt und bewährt sich schon heute. Die Investition am Imsumer Deich führt zu einer weiteren substanziellen Verbesserung.“

„Etwa jeder zweite Hinterlandcontainer, der bei uns umgeschlagen wird, wird schon heute mit dem Zug an- oder abtransportiert“, erläuterte Howe. Derzeit werden in Bremerhaven pro Woche durchschnittlich 570 Güterzüge abgefertigt. In Spitzenzeiten sind es deutlich mehr. Durch den Ausbau der Schieneninfrastruktur im Überseehafen soll die Zahl der wöchentlichen Züge auf bis zu 770 erhöht werden. Die Gesamtkosten betragen rund 30 Millionen Euro.

Mit dem Ausbau des Hafenbahnhofs Imsumer Deich wird die Zahl der Parallelgleise auf 16 verdoppelt. Die Nutzlängen der neu verlegten Gleise betragen 725 bis 750 Meter. Die neuen Gleise werden in den kommenden Wochen komplett mit einer Oberleitung überspannt. Die Oberleistungsmasten werden teilweise für die Beleuchtung des Gleisfeldes genutzt. Die Weichenheizungen werden aus der Oberleitung gespeist. Der Nordkopf der neuen Achtergruppe wurde mit einer Bremsprobeanlage ausgestattet. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Logistikregion Bremen-Bremerhaven, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Hafen Bremen-Bremerhaven


WEITERLESEN: