Feuer, Löscharbeiten, Feuerwehrleute

Auf einem Autotransportschiff brach am Wochenende aus bisher ungeklärten Gründen ein Feuer aus

©Toni Lehder/dpa/picture-alliance

Brand auf Transportschiff bei Helgoland

Im Maschinentraum eines Autotransportschiffs ist in der Nacht zum Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Die Brandursache ist noch unklar.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Helgoland/Cuxhaven. Im Maschinenraum eines Autotransportschiffs südlich von Helgoland hat es in der Nacht zum Sonntag gebrannt. Das Feuer sei mittlerweile gelöscht, verletzt worden sei niemand, sagte Hans-Werner Monsees, Leiter des Havariekommandos. Die „Baltic Breeze” war mit rund 3000 Autos an Bord auf dem Weg von Norwegen nach Cuxhaven, als im Maschinenraum ein Feuer ausbrach. Die Mannschaft habe zunächst versucht, die Flammen selbst zu löschen. Die Rauchentwicklung sei jedoch sehr stark gewesen, deshalb seien Spezialisten des Havariekommandos aus Cuxhaven mit einem Hubschrauber auf das Schiff gebracht worden, sagte Monsees. Sie löschten den Brand. 

Der Maschinenraum wurde mit Ventilatoren gelüftet, um die Schäden festzustellen. Öl sei nicht ausgelaufen. Der unter der Flagge von Singapur fahrende Frachter lag zunächst in der Nordsee vor Anker. Am Sonntagnachmittag wurde das Schiff nach Cuxhaven geschleppt. Die Brandursache ist noch unklar. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen, Unfall-Katastrophen

WEITERLESEN: