zurück zum thema
Cargoline Lkw

Die Borne Logistik- und Speditionsgesellschaft verstärkt vom rheinland-pfälzischen Trierweiler aus künftig das Cargoline-Netzwerk

©Cargoline

Borne wird neuer Cargoline-Partner

Die Logistik- und Speditionsgesellschaft soll ab Mitte Januar 2017 das Netzwerk der Stückgutkooperation in der Region Trier verstärken.

Frankfurt am Main/Trierweiler. Die Borne Logistik- und Speditionsgesellschaft verstärkt ab Mitte Januar das Netzwerk von Cargoline. Wie die Stückgutkooperation jetzt bestätigte, soll die Spedition mit Sitz im rheinland-pfälzischen Trierweiler als Franchisenehmer in der Region um Trier. agieren. Hintergrund sei eine Neuaufteilung dieses Gebiets, sagte eine Sprecherin.

Dort ist bisher einzig die Unternehmensgruppe Balter mit Sitz in Mülheim-Kärlich nahe Koblenz als Cargoline-Partner aktiv gewesen, um eine Verbindung zu ihrer Niederlassung in Luxemburg zu haben. Balter wolle künftig allerdings den Einzugsbereich etwas verkleinern, weshalb Kapazitäten für Borne frei würden, ergänzte die Sprecherin von Cargoline.

Die beiden Marken Balter Logistics und Spedition Balter und Zimmermann mit den zwei dazugehörigen Standorten bei Koblenz beziehungsweise Gera sind seit dem vergangenen Jahr ein Teil der Raben Group. Weil die Raben Group allerdings die luxemburgische Niederlassung nicht mit übernommen hat, benötigt Balter die Verbindung in das Nachbarland nicht mehr.

Derzeit ist die Borne Logistik- und Speditionsgesellschaft in den Verbünden International Logistic Network (ILN) sowie Distribution and Logistics (Dialog) tätig. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, CargoLine


WEITERLESEN: