BFS Rytle Lastenrad

BFS und Rytle kooperieren (v.l.): Ingo Lübs (Rytle) und die BFS-Geschäftsführer Hermann Stegmaier und Jan Plieninger

©BFS

BFS vermietet E-Lastenräder

Truckvermieter BFS Business Fleet Services widmet sich künftig auch dem Transport auf der letzten Meile und unterstützt das umweltfreundliche Zustell-Konzept von Rytle.

Kirchberg an der Jagst. BFS Business Fleet Services vermietet ab sofort Elekto-Lastenfahrräder vom Typ Rytle MovR 25 und unterstützt mit weiteren Fahrzeugen das Rytle-Transportkonzept. Dies funktioniert folgendermaßen: Das Lastenfahrrad transportiert standardisierte Wechselboxen, die in mobilen Depots, den Rytle-Hubs, untergebracht werden. Die Boxen haben das Ausmaß einer Europalette und ein Ladevolumen von 180 Kilogramm.

Schnelle und leise Zustellung in der Stadt

Die Hubs wiederum werden bedarfsgerecht auf Freiflächen aufgestellt, sie lassen sich über hydraulische Stützen bis zum Boden absenken und ermöglichen damit barrierefreien Zugang. Der Kurier registriert sich per App für den Transport und kann seine Tour sofort starten. Das E-Lastenrad, die Box und der Hub sind mit Sensoren ausgestattet und untereinander vernetzt. BFS unterstützt das Hub-Konzept durch das Bereitstellen von Wechselbrücken und Transportfahrzeugen wie dem neuen MAN TGE. „Waren verschiedener Größen lassen sich damit effizient transportieren“, sagt BFS-Geschäftsführer Jan Plieninger. Vor allem in Städten sei die Zustellung schnell, pünktlich, leise und flexibel möglich.

„Eine effiziente Lösung ist immer ein Zusammenspiel professioneller Partner. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wie mit BFS einen weiteren Mitstreiter zur Umsetzung des Logistikkonzepts gefunden zu haben.“, ergänzt Ingo Lübs, Mitgeschäftsführer Rytle. (mh)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, BFS Lkw-Vermietung


WEITERLESEN: