zurück zum thema

Die auch in Deutschland tätige Group Trans Wertz wurde für insolvent erklärt

©Group Trans Wertz

Belgische Group Trans Wertz ist insolvent

Die belgische Group Trans Wertz wurde für insolvent erklärt, das Transportunternehmen war 2019 in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.

Herve. Ein Gericht in Lüttich hat das belgische Transportunternehmen Group Trans Wertz aus Herve östlich von Lüttich als insolvent erklärt. Ein noch im März gerichtlich angeordnetes Sanierungsverfahren hatte zuvor nicht mehr zur Rettung des auch in Deutschland tätigen Unternehmens geführt. Zuletzt standen der Group Trans Wertz noch 16 Fahrzeuge zur Verfügung.

Das aus einer Fusion von Transports Iwan Wertz in Verviers und Modema Express in Welkenraedt entstandene Unternehmen war 2019 in die roten Zahlen gerutscht, aus denen es in der Folge nicht mehr herauskam. Das Unternehmen war nach eigenen Angaben außer im Benelux-Raum vor allem in Nordfrankreich und im westdeutschen Raum aktiv, bot seine Dienstleistungen aber für Transporte in ganz Europa an.

Die Group Trans Wertz besaß neben dem eigenen Fuhrpark, der sowohl für Express-Fahrten als auch für Langstreckentransporte unterschiedlicher Ladungen ausgestattet war, noch eine eigene, 5000 Quadratmeter große Lagerhalle. Auch Logistikdienstleistungen und speziell die Erleichterung von Zollformalitäten gehörten nach Unternehmensangaben zum Angebot der Group Trans Wertz. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Niederlande, Belgien und Luxemburg, Markt für Transport, Spedition und Logistik


WEITERLESEN: