Autobahn, Sperrung

An zwei Stellen der A9 kommt es in Sachsen-Anhalt zu Behinderungen (Symbolfoto)

©Bernd Wüstneck/dpa/picture-alliance

Behinderungen wegen Bauarbeiten auf der Autobahn A9

Wegen umfangreichreicher Bau- und Sanierungsarbeiten kommt es auf der A9 in Sachsen-Anhalt zu Verkehrsbehinderungen.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Dessau-Roßlau/Naumburg. Verkehrsteilnehmer müssen sich gleich an zwei Stellen der Autobahn A9 auf neue Behinderungen einstellen. Von Montag, 8. April, an wird in Richtung München die Auffahrt Dessau-Ost gesperrt, wie das Verkehrsministerium mitteilte. Dort soll innerhalb von zwei Wochen die Überholspur verbreitert werden. Mit den Arbeiten wird die Voraussetzung geschaffen, um auch den Verkehr in der Gegenrichtung auf diese Seite umzuleiten. Denn von Mitte Mai an soll ein 7,5 Kilometer langer Abschnitt in Richtung Berlin für 15 Millionen Euro komplett saniert werden. Die Strecke ist von Betonkrebs betroffen.

Ebenfalls von Montag an müssen Autofahrer auch weiter im Süden zwischen Weißenfels und Naumburg mit Behinderungen rechnen. Dort wird die Sanierung eines sieben Kilometer langen Abschnitts vorbereitet. Dort soll von Juni an auch die Raststätte Osterfeld ausgebaut werden, um 56 zusätzliche Lkw-Parkplätze zu schaffen. Die beiden Maßnahmen kosten laut Ministerium rund 21 Millionen Euro. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION SACHSEN UND SACHSEN-ANHALT.

1000px 588px

Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt, Stau, Streik und Unwetter

WEITERLESEN: