zurück zum thema
Baustelle, Asphalterneuerung

Die A 2 soll auf knapp 3,7 Kilometern Länge eine neue Asphaltdecke bekommen (Symbolbild)

©Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/picture-alliance

Bauarbeiten auf der A 2 kommen zügig voran

In nur 88 Stunden soll die A 2 auf knapp 3,7 Kilometern Länge eine neue Asphaltdecke bekommen. Bis jetzt läuft alles nach Plan, allerdings wird am heutigen Freitag mit dem stärksten Verkehrsaufkommen und den größten Behinderungen gerechnet.

Hannover. Die auf nur 88 Stunden statt mehrerer Wochen angesetzten Bauarbeiten auf der Autobahn 2 im Raum Hannover kommen gut voran. „Bislang läuft alles gut, wir sind mehr als im Zeitplan“, sagte A 2-Koordinatorin Kirsten Hauk am Freitag. „Es läuft alles“, meinte sie am Morgen auch mit Blick auf die Verkehrslage. Während der viertägigen Arbeiten sei am Freitag der stärkste Verkehr zu erwarten, hatte es zu Beginn geheißen. Dann werde es auch die größten Behinderungen geben.

Die A 2 soll auf knapp 3,7 Kilometern Länge eine neue Asphaltdecke bekommen. Dafür wurde die Fahrbahn Richtung Dortmund vom Kreuz Hannover-Buchholz bis zur Anschlussstelle Hannover-Bothfeld am Mittwoch komplett gesperrt. Die Sperrung soll bis Sonntag um 12.00 Uhr dauern, die Fahrtrichtung Berlin ist nicht betroffen. Mit bis zu 125.000 Fahrzeugen am Tag ist die A 2 eine der meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands und gilt in Niedersachsen seit langem als Sorgenkind. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Niedersachsen, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: