Michel Barnier

EU-Unterhändler Michel Barnier glaubt nach wie vor, dass ein Abkommen möglich ist

©Dursun Aydemir/AA/picture-alliance

Barnier fordert von Großbritannien "klare Signale" für Kompromiss

Großbritannien war Ende Januar aus der EU ausgetreten. Bisher gestalten sich die Gespräche für ein Handelsabkommen nach dem Brexit schwierig, weshalb EU-Unterhändler Michel Barnier nun an Großbritannien appelliert.

Brüssel. EU-Unterhändler Michel Barnier fordert von Großbritannien ein Zeichen des guten Willens in den Gesprächen über ein Handelsabkommen nach dem Brexit. „Wir brauchen jetzt klare Signale, dass Großbritannien bereit ist, an einer Vereinbarung zu arbeiten“, sagte Barnier am Mittwoch bei einer Veranstaltung des European Policy Centre in Brüssel. Am besten geschähe dies schon nächste Woche bei der Fortsetzung der Gespräche (29.6.).

Barnier wiederholte: „Ich glaube, dass ein Abkommen immer noch möglich ist.“ Er sprach von Bewegung in einigen Punkten, aber auch von großen Differenzen bei für die EU zentralen Forderungen. Der Ball liege im Feld der Briten. Die Stunde der Wahrheit werde im Oktober schlagen, denn bis dahin müsse der Handelsvertrag fertig sein.

Die EU und Großbritannien hatten in bisher vier Verhandlungsrunden über ein umfassendes Handelsabkommen kaum Fortschritte erzielt. Nächste Woche sollen besonders intensive Gespräche starten und sich über den ganze Juli erstrecken. „Ich hoffe ehrlich, dass wir in den nächsten Wochen Fortschritte machen, wenn es guten Willen gibt“, sagte Barnier.

Großbritannien war Ende Januar aus der EU ausgetreten. In einer Übergangsfrist bis zum Jahresende gehört das Land aber noch zum EU-Binnenmarkt und zur Zollunion. Gelingt kein Vertrag über die künftigen Beziehungen, könnte es Anfang 2021 zum harten wirtschaftlichen Bruch mit Zöllen und anderen Handelshemmnissen kommen. Eine Verlängerung der Verhandlungsfrist hat Großbritannien abgeblockt. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GROSSBRITANNIEN UND IRLAND – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Großbritannien und Irland – Transport & Logistik, Logistikregionen & Standorte, Markt für Transport, Spedition und Logistik


WEITERLESEN: