zurück zum thema
Baltic Rail Gate

Baltic Rail Gate hat im vergangenen Jahr über 100.000 Einheiten umgeschlagen

©Michael Imhoff/Baltic Rail Gate

Baltic Rail Gate steigert Umschlag

Die Intermodal-Tochter der Lübecker Hafen-Gesellschaft hat im vergangenen Jahr fast 104.000 Einheiten umgeschlagen.

Lübeck. Baltic Rail Gate (BRG), Intermodal-Tochter der Lübecker Hafen-Gesellschaft, hat über das Terminal am Skandinavienkai im vergangenen Jahr 103.800 Einheiten – Sattelauflieger, Container und Wechselbrücken – umgeschlagen. Das entspricht nach Unternehmensangaben einer Steigerung von 18 Prozent. Die BRG spricht von einem Rekordergebnis ihrer Firmengeschichte. Durch die Mengensteigerung habe man darüber hinaus fünf neue Arbeitsplätze schaffen können.

Die Steigerung betrifft durchgängig alle Zielgebiete. Besonders positiv hätten sich die Verbindungen nach Duisburg (zwei Abfahrten pro Tag), Novara (Erhöhung auf fünf Abfahrten pro Woche) sowie die neue Route nach Nürnberg entwickelt.

„Wir sind stolz, dass wir die magische Marke von 100.000 in diesem Jahr knacken konnten“, sagt BRG-Geschäftsführerin Antje Falk. Das sei weiterer Ansporn für die zukünftige Arbeit. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KOMBINIERTER VERKEHR STRASSE-SCHIENE.

1000px 588px

Railcargo & Kombinierter Verkehr Straße-Schiene, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Hafen Lübeck

WEITERLESEN: