Italien, Sizilien, Autobahn

Per App können in Italien bald Fährtickets zu Inseln wie Sizilien gebucht werden (Symbolfoto)

©Laure F/Adobe Stock

Bald Fährticketverkauf per App für den Gütertransport

Die Möglichkeit, Fährtickets zu den Inseln zu bezahlen, soll mit der App „Telepass Pay“ schon bald auch für den Güterverkehr verfügbar sein.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Rom. Die App „Telepass Pay“ wird erweitert: Neu im Mautbezahlsystem ist in Italien seit dem 3. Juni 2019 die Möglichkeit, auch Fährtickets zu den Inseln zu bezahlen. Dieser Service, der erst einmal nur für den Personenverkehr gilt, soll schon bald auch für den Güterverkehr verfügbar sein.

Mit inkludiert sind dann Fährticketverkäufe nach Sizilien, Sardinien, Korsika und zu den kleinen Inseln des Toskanischen Archipels wie etwa Elba und Giglio. Abfahrthäfen sind ebenfalls die Häfen des Toskanischen Archipels sowie Genua, Piombino, Livorno, Civitavecchia, Neapel, Porto Torres, Arbatax, Cagliari, Bastia, Olbia und Palermo. Es handelt sich dabei um ein Angebot der Gruppo Onorato, zu der die Fährgesellschaften Moby, Tirrenia und Toremar gehören.

Die zunehmende Automatisierung soll die Zugänge zu den Häfen, die Verschiffung und die Ausschiffung sowie die Bezahlung der Fährtickets beschleunigen. Die Erweiterung auf den Güterverkehr ist bereits beschlossen. Die Tickets können dann über die App gekauft werden. Die Kosten werden über das Telepass Pay-Konto abgebucht, die Tickets direkt im Anschluss an die Buchung mit Barcode und digital verschickt. (nja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Lkw-Fähren & Fährverkehre, Italien – Transport & Logistik

WEITERLESEN: